CDU-Ortsverband Poppelsdorf
Christlich Demokratische Union Deutschlands - Ortsverband Poppelsdorf

Nachrichten
Unbenannte Seite
Unbenannte Seite
Info:
Bürgerbriefe Poppelsdorf
Liebe Poppelsdorferinnen und Poppelsdorfer,
auch in diesem Jahr haben wir wieder unseren Bürgerbrief herausgebracht mit allen wichtigen Telefonnummern und für uns in Poppelsdorf relevanten Terminen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre!

Wahlen
CDU Poppelsdorf wählte einen neuen Vorstand
Christian Steins als Vorsitzender im Amt bestätigt
05.03.2016
Bild vergrößert
Die CDU Poppelsdorf hat auf ihrer Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt.
Dabei wurde der Stadtverordnete Christian Herbert Steins einstimmig für zwei weitere Jahre als Vorsitzender des 54 Mitglieder zählenden Ortsverbandes wiedergewählt.
Unterstützt wird er zukünftig von den beiden stellvertretenden Vorsitzenden Karin Voßen und Gabriel Rolfes.
Zum Schriftführer wählten die Mitglieder Sebastian Tewes, zum Organisationsleiter wurde Adrian Brühl bestimmt.
Komplettiert wird der Vorstand durch die Beisitzer Helmut Joisten, Martin Kötschau, Ilse Müller-Calinescu, Barbara Ohrloff, Dr. Martin Sauermann, Dagmar Seute, Henning Tetz sowie dem Europaabgeordneten Axel Voss.

Das Projekt Baulückenschließung über der A565 in Poppelsdorf zu begraben ist noch zu früh!
Änderungsantrag von CDU, Grünen und FDP wird in der Bezirksvertretung Bonn beschlossen
23.09.2015
Nach jahrelanger Prüfung und unzähligen Verhandlungsrunden schlug die Verwaltung der Bezirksvertretung Bonn vor, die Baulückenschließung in Poppelsdorf über der A565 mit einem Wohn- und Geschäftshaus nicht weiter zu verfolgen. Nachdem bereits die Piazza-Idee verworfen wurde, sollte nun auch das Wohnprojekt nicht realisiert werden. Zu groß sei das Risiko, dass die Stadt bei ungeklärten Sicherungs-, Unterhaltungs- und Haftungsproblemen belangt werden könnte.
Dieser Vorschlag der Verwaltung stieß bei CDU, Grünen und FDP auf Unverständnis. In der Sitzung der Bezirksvertretung Bonn am 22.9.2015 wurde deshalb ein von der CDU initiierter Änderungsantrag einstimmig beschlossen: „Die Begründungen der Verwaltung waren uns nicht ausreichend und nicht überzeugend genug. Hier müssen noch mehr Fakten nachgeliefert werden. Deshalb haben wir die Verwaltung beauftragt, sie auch zu liefern“, so die stellvertretende planungspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion und Stadtverordnete Henriette Reinsberg. „Es wird höchste Zeit, dass sich an dieser Stelle was tut! Wir haben die Verwaltung deshalb auch beauftragt, gemeinsam mit den Projektentwicklern nach Lösungen zu suchen, um das Projekt doch noch auf den Weg zu bringen. Die Verwaltung soll nachverhandeln mit dem Ziel Wege zu finden, wie das Haftungsrisiko für die Stadt minimiert werden kann und danach erneut berichten. Das Projekt jetzt schon zu begraben, ist noch zu früh, “ so Reinsberg weiter.
Christian Steins, Stadtverordneter für Poppelsdorf schlägt in dieselbe Bresche: „Die Schließung der Baulücke ist für das gesamte Straßenbild von enormer Bedeutung, die Überlegungen hierzu dauern bereits unverhältnismäßig lange. Gerade zu Zeiten knapper bezahlbarer Wohnflächen ist die Nutzung des geplanten Wohnhauses als Studentenwohnheim eine gute Lösung.“

Herzliche Einladung zum Gespräch mit OB-Kandidat Ashok Sridharan
21.05.2015
Aus der Kreispartei:
Jamaika-Koalition steht
08.11.2014 | CDU-Kreisverband Bonn
Aus der Kreispartei:
Vorschläge für Ehrenamtsveranstaltung gesucht
09.10.2014 | CDU-Kreisverband Bonn
Homepage CDU-Stadtbezirksverband Bonn

Version 5.00 vom 10. Mai 2006 - © Andreas Niessner